News

Zurück

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

15.03.2017 Preisträger des Europäischen SchulmusikPreises 2017 stehen fest

 

Schulen aus Hamburg, Wernigerode und Großhöchstetten (Schweiz) haben den diesjährigen Europäischen SchulmusikPreis gewonnen und können sich über den hochdotierten Preis freuen. Das teilte der Ausrichter SOMM - Society Of Music Merchants e. V. am Mittwoch in Berlin mit. Drei weitere Schulen wurden mit Sonderpreisen bedacht. Die offizielle Verleihung des ESP findet am 7. April 2017 im Rahmen der Musikmesse in Frankfurt/Main statt.

Ziel des Europäischen SchulmusikPreis ist es, methodisch-kreatives Arbeiten mit Musikinstrumenten nachhaltig zu dokumentieren, honorieren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, um das aktive Musizieren an Schulen zu fördern. „Ich freue mich sehr, dass wir in diesem Jahr besonders viele sehr gute und sehr kreative Bewerbungen erhalten haben“, resümiert der ESP-Juryvorsitzende Prof. Dr. Wolfgang Pfeiffer, Musikprofessor an der Philosophischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg. „Die Auswahl der Preisträger fiel bei dieser Runde deshalb nicht leicht; sie überzeugen aber durch hervorragende Beispiele aus ihren Musikunterricht, in denen Methoden gezeigt werden, die die Kolleginnen und Kollegen zum Nachahmen inspirieren können. Damit wird das Musikmachen im Unterricht einen weiteren Impuls erhalten“, so Prof. Dr. Pfeiffer.

Preisträger des Europäischen SchulmusikPreises 2017:

Kat. 1: Musikalische Arbeit im Klassenunterricht, Klasse 1–4
Preisträger: Freie Grundschule Wernigerode
Projektleitung: Simone Drebenstedt

Kat. 2: Musikalische Arbeit im Klassenunterricht, Klasse 5–12
Preisträger: Johannes-Brahms-Gymnasium, Hamburg
Projektleitung: Jens Illemann

Kat. 2: Musikalische Arbeit im Klassenunterricht, Klasse 5–12
Preisträger: Sekundarschule Grosshöchstetten, Schweiz
Projektleitung: Stefan Andres

Sonderpreis für einen herausragenden Musikunterricht in Arbeitsgemeinschaften, der weit über den üblichen schulischen Rahmen hinausgeht und wirkt
Preisträger: Gymnasium Biel-Seeland, Schweiz
Projektleitung: Christoph Schaefer
Sonderpreis für ein schlüssiges, aufbauendes, musikalisches Bildungskonzept der Schule 
Preisträger: Louise Schroeder Schule, Hamburg
Projektleitung: Gino Romero Ramirez

Sonderpreis für ein schlüssiges, aufbauendes, musikalisches Bildungskonzept der Schule  
Preisträger: Regenbogenschule Köln Dellbrück
Projektleitung: Kerstin Berghoff, Edith Langgartner, Christine Mildenberger

Informationen zum Europäischen SchulmusikPreis sowie eine Übersicht aller Preisträger und ihrer Projektdokumentationen finden Sie unter www.europaeischer-schulmusik-preis.eu 

Die Preisverleihung des ESP 2017 findet im Rahmen der Musikmesse in Frankfurt/Main am 7. April 2017 um 14:00 Uhr im Raum SPEKTRUM 2/Congress Centrum statt.

Quelle: http://www.somm.eu

 
 

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden