Informationssystem Musikalische Fort- und Weiterbildung

In unserem Informationssystem zur musikalischen Fort- und Weiterbildung informieren wir Sie über offen ausgeschriebene Musikkurse, Kongresse, Musiklehrgänge sowie Seminare und Workshops im Bereich Musik. Jährlich erfassen wir mehr als 2.000 Veranstaltungen von über 300 Anbietern aus ganz Deutschland. Das Angebot ermöglicht eine zielgerichtete Suche nach Veranstaltern, Themen und Terminen. Wenn Sie selbst Musikkurse bzw. Kongresse veranstalten und über unser gebührenfreies Informationssystem Ihr Angebot auf den Seiten des Deutschen Musikinformationszentrums präsentieren wollen, klicken Sie bitte hier.


Die nachfolgende Übersicht verzeichnet alle Musikkurse ab dem heutigen Datum. Einen Gesamtüberblick über alle Kurse des laufenden Jahres erhalten Sie über die nebenstehende Suche.


nur Kongresse
alle Kongresse/Kurse

1 bis 30 von 1400 Datensätzen

» Seite: [1] 2 3 4 ...47

 Kurzansicht
 

In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern

Sponsoringwissen kompakt
Erfolgreich Sponsoren gewinnen

Beschreibung:
Kaum ein Event funktioniert heute ohne die Unterstützung eines finanzkräftigen oder erfahrenen Sponsors. Sponsoring hat sich mittlerweile zur Grundlage für die Verwirklichung kreativer Eventideen entwickelt. Doch bei dem vorherrschenden Überangebot an Events ist ein professionelles und überzeugendes Konzept gefragt, um einen potenziellen Sponsor für ein Projekt zu begeistern.

Was ist Sponsoring eigentlich? Wie sieht ein erfolgreicher Sponsoring-Vertrag aus? Wie erstelle ich ein sinnvolles Sponsoring-Konzept? Wie gehe ich bei der Sponsoren-Suche vor?

Unsere praxiserfahrenen Referenten zeigen Ihnen die Funktionsweise, Arten und Ziele des Sponsorings auf. Sie lernen praxisnah die Elemente eines Sponsoring-Konzepts und eines Sponsoringvertrags kennen. Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps für die Suche nach einem Sponsor an die Hand.


Zielgruppe/Teilnehmer:
Die Weiterbildung ist für Mitarbeiter jeglicher Branchen geeignet.

Termin:
28.04.2017

Veranstaltungsort:
ebam GmbH Business Akademie für Medien, Event und Kultur
22085 Hamburg

Veranstalter:
ebam GmbH - Business Akademie für Medien, Event und Kultur

Kosten:
375,00 €

Anmeldung:
Kursnr.: SSPON010
ebam GmbH Business Akademie für Medien, Event und Kultur
Engelhardstr. 6, 81369 München
Telefon: (089) 548 847 91
Fax: (089) 548 847 99
info@ebam.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.ebam.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Die wahrhaftige Gestaltung einer Bühnenfigur
Szenischer Unterricht

Beschreibung:
Ein Workshop für alle, die Spaß daran haben, sich auf spielerische Weise auszudrücken, besonders aber Akteure des Musik- und Sprechtheaters, die ihre bisherige Ausbildung erweitern und vervollkommnen wollen. Eine Erkundungsreise für Neugierige also, die das Vokabular ihrer eigenen Körpersprache kennenlernen und vertiefen wollen, die Lust haben, mit eigenem und fremdem Rollenverhalten zu experimentieren, Situationen auszuprobieren, sie emotional zu erleben und zu spielen.

Ausgehend von den einfachsten Bewegungsabläufen des Alltags bis hin zu extremen emotionalen Expressionen soll ein Bewusstsein dafür entwickelt werden, was Körpersprache ausdrücken und bewirken kann. Wahrnehmungs- und Sensibilisierungsübungen, solo oder im Ensemble, wecken und trainieren neue, ungeahnte Fähigkeiten, die dadurch erst als solche ins Bewusstsein treten. Allein oder zusammen mit Partnern wird ein realer oder fiktiver Raum mit Körper, Atem, Stimme sowie durch Ausdruck und Form belebt und gestaltet. Auch die Stimme soll als äußerst variables Instrument erfahren und begriffen werden; besonders Sänger und Sängerinnen können in der Arbeit an Dialogen die vielseitigsten Gestaltungsmöglichkeiten von Sprache ausprobieren. Ziel ist die Erarbeitung einzelner Szenen.

Um eine wahrhaftige Aussage und Darstellung zu erreichen, werden Übungen und Trainingseinheiten nach Stanislavsky, Strasberg (z.B. die Visualisierung von Textinhalten), Brook u.a. integriert, je nach Ausbildungsstand der Teilnehmer und je nach den Erfordernissen der darzustellenden Situation. Hinzu kommen mentales Training sowie Improvisationen zur Wahrnehmung von Körpergefühl und Körpersprache, spielerische Visualisierungsformen erlebter oder fiktiver Geschichten, Erfahrungen mit und über Sprache, Klang, Musik...

Kursleiter:
Christa Leiffheidt, Regisseurin, Dramaturgin; zwei Staatsexamen in Musik, Germanistik, Musik- u. Theaterwissenschaften; zusätzl.: Ballett-, Schauspiel- u. Gesangsausbildung. Diplom: Studiengang Musiktheater-Regie (Hamburg). Assistentin v. Hans Neuenfels, Ruth Berghaus, Herbert Wernicke, Götz Friedrich u.v.a.; Theater-Arbeit: Nationaltheater Mannheim, Hamburgische Staatsoper, Deutsche Oper Berlin u. a.; Festengagements: Städtebundtheater Hof, Pfalztheater Kaiserslautern. Dozentin: Opernschule der HfK Bremen, stage & musical school, Frankfurt; Leitg. d. Opernschule Wiesbaden; Künstl. Beirat v. BühnenReif! e.V.; Regie und Dramaturgie b. Int. Opernfestival Immling. Initiatorin der Burgfestspiele Wiesbaden-Sonnenberg: www. wiesbadener-burgfestspiele.de . Inszenierungen: Schauspiel, Oper, Operette u. eigene Stücke. Kulturmanagement.

Zielgruppe/Teilnehmer:
Sänger und Sängerinnen, Schauspieler und Schauspielerinnen, Studenten und Studentinnen, SchülerInnen, Multiplikatoren, Pädagogen

Zusatzinformationen:
Mitzubringen sind: bequeme Kleidung (Bodenarbeit!) und evtl. Requisiten, die zur Präsentation des ausgewählten Vortrags-Stücks gehören. Informationen über Unterkunftsmöglichkeiten erhalten Sie durch die Veranstalterin.

Termin:
28.04.2017 - 30.04.2017

weitere Termine:
Kurse an den Wochenenden im Juni 2017, jeweils Fr. bis So.; Einzel-Coaching nach Absprache.

Veranstaltungsort:
65191 Wiesbaden-Sonnenberg

Veranstalter:
Leiffheidt, Christa

Kosten:
75 € pro Tag (aktive Teilnahme)

Anmeldung:
Christa Leiffheidt
musiktheater08@aol.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
de.wikipedia.org/wiki/Christa_Le...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Fagott intensiv
Liedkurs für Sänger und Pianisten

Beschreibung:
Dieser Fagottkurs richtet sich sowohl an Musikschüler, Studenten, oder ambitionierte Hobby-Fagottisten als auch an Fagott-Klavier-Duos, die vor dem Bundeswettbewerb von Jugend musiziert ihrem Wettbewerbsprogramm einen „letzten Schliff“ geben möchten. Kursinhalte sind grundlegende Themen wie Atmung, Klang, Fingertechnik und Interpretation, aber auch Rohrbau, Orchesterstellentraining und abendliches Ensemblespiel. Bei Jugend musiziert-Teilnehmern stehen das Zusammenspiel und der Auftritt im Vordergrund. Ein Abschlusskonzert bietet Gelegenheit, das Erarbeitete öffentlich vorzutragen.

Die Teilnehmer werden gebeten, bei ihrer Anmeldung ihre Literaturwünsche und Themenschwerpunkte anzugeben. Ensemble-Noten können gerne mitgebracht werden.

Kursleiter:
Nikolaus Maler, Rinko Hama

Zusatzinformationen:
amj-Mitglieder erhalten einen Rabatt von 20 €. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie Mitglied sind.

Termin:
28.04.2017 - 01.05.2017

Veranstaltungsort:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
Am Heinrichhaus 2
56566 Neuwied

Veranstalter:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz

Träger:
Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz

Kosten:
inkl. Verpflegung und Unterkunft im EZ 250 €, im DZ 220 €, im MZ (max. 4 Pers.) 208 €

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
landesmusikakademie.de/index.php...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Projektpraxis
Lösungsorientiertes Handeln in kritischen Situationen

Beschreibung:
INHALT
Fallbeispiele aus unterschiedlichen Sparten geben Ihnen die Möglichkeit, sich aus der Perspektive der Projektleitung mit den Besonderheiten unterschiedlicher Kulturorganisationen wie z.B. eines Festivals, einer Galerie oder eines Theaterevents auseinanderzusetzen. Die Lösungen der Kleingruppen werden in der Großgruppe diskutiert und Sie erhalten wertvolles Feedback von der Seminarleiterin. Sie erleben den positiven Effekt, sich abseits des Tagesgeschäfts und ohne Konsequenzen, kritischen Situationen in einem Projekt zu stellen und daraus Erkenntnisse für die eigene Arbeit zu erhalten.

ZIEL
Sie wenden Ihr erworbenes Wissen im Kulturmanagement in Form von Gruppenarbeiten an konkreten Problemstellungen an. Die Grundlage dafür sind realitätsnahe Case Studies, die sich in unterschiedlichen kritischen Phasen befinden und für die Sie Lösungsszenarien entwickeln.

Kursleiter:
Susanne Kappeler-Niederwieser

Zielgruppe/Teilnehmer:
KulturmanagerInnen, die ihre Erfahrungen und Strategien überprüfen wollen und all jene, die einen fundierten Einblick in die praktische Durchführung kultureller Projekte bekommen möchten.

Zusatzinformationen:
Fr. 14-19 Uhr; Sa. 10-18 Uhr

Termin:
28.04.2017 - 29.04.2017

Veranstaltungsort:
1060 Wien

Veranstalter:
Institut für Kulturkonzepte

Träger:
Institut für Kulturkonzepte

Kosten:
€ 360,- Einzelseminarpreis, € 310,- für Studierende (bis 27 Jahre)

Anmeldung:
Institut für Kulturkonzepte
Tamara Badr
Gumpendorfer Str. 9/10, 1060 Wien
Telefon: +43 1 585 39 99
office@kulturkonzepte.at

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.kulturkonzepte.at


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Audience Development
Neue Zielgruppen definieren und binden

Beschreibung:
INHALT
Der demografische Wandel, BürgerInnen mit verschiedenen soziokulturellen Traditionen und kulturellen Rezeptionsgewohnheiten, Überalterung der Bevölkerung und veränderte Herausforderungen im Bildungssystem erfordern eine Neukonzeption der Kulturbetriebe und ihrer Angebote. „Audience Development“ setzt ebendort an und umfasst die strategische Gewinnung neuen Publikums für Kultureinrichtungen. KulturvermittlerInnen werden dabei zunehmend als DIE ExpertInnen für Publikumsbedürfnisse angesehen.

In diesem Seminar nehmen Sie die Perspektive des (potentiellen) Publikums ein. Sie analysieren die Motive der Nicht-NutzerInnen von Kulturangeboten und lernen Strategien kennen, um neues Publikum zu gewinnen und dauerhaft zu binden.

ZIEL
Sie kennen den Unterschied von Audience Development und herkömmlichen Instrumenten des Kulturmarketings und der Kulturvermittlung, sowie historische und aktuelle Entwicklungen und Diskurse. Sie sind in der Lage Strategien zur Auseinandersetzung mit (Noch)NichtbesucherInnen in Hinblick auf die Diversität der Gesellschaft im internationalen Kontext zu entwickeln und umzusetzen.

Kursleiter:
Susanne Wolfram

Zielgruppe/Teilnehmer:
Dieses Seminar richtet sich an KulturvermittlerInnen und NeueinsteigerInnen, die sich für die konzeptuelle Arbeit in der Kulturvermittlung interessieren und denen es wichtig ist neue BesucherInnengruppen für Kunst und Kultur zu begeistern.

Zusatzinformationen:
Fr. 14-19 Uhr; Sa. 10-18 Uhr

Termin:
28.04.2017 - 29.04.2017

Veranstaltungsort:
1060 Wien

Veranstalter:
Institut für Kulturkonzepte

Träger:
Institut für Kulturkonzepte

Kosten:
€ 360,- Einzelseminarpreis, € 310,- für Studierende (bis 27 Jahre)

Anmeldung:
Institut für Kulturkonzepte
Tamara Badr
Gumpendorfer Str. 9/10, 1060 Wien
Telefon: +43 (0)1 585 39 99
office@kulturkonzepte.at

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.kulturkonzepte.at


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

In die Zukunft Steuern - Führung und Management in der Amateurmusik
Teil der Seminarreihe "Mitspielen in der Zukunft! Vereinsmanagement in der Amateurmusik"

Beschreibung:
Vereinsführung
Führungskompetenzen
Teambuilding
Vorstandsarbeit
Ehrenamt

Kursleiter:
Johannes Pfeffer, Johannes Wollasch

Zielgruppe/Teilnehmer:
Aktive und potentielle Vorstandsmitglieder in Instrumental- und Chorvereinen, Interessierte

Zusatzinformationen:
http://www.landesmusikverband-bw.de/cms/iwebs/default.aspx?mmid=8559&smid=48947

Termin:
28.04.2017 - 29.04.2017

Veranstaltungsort:
Ländliche Heimvolkshochschule Hohebuch
Hohebuch 16
74638 Waldenburg-Hohebuch

Veranstalter:
Landesmusikverband Baden-Württemberg

Träger:
Schwäbischer Chorverband

Kosten:
180,00 € inkl. Verpflegung und ÜN

Anmeldeschluss: 11.03.2017

Webseite:
www.s-chorverband.de/events/rubr...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

POP-CHOR WORKSHOP

Beschreibung:
Mit Hilfe spielerischer und chorpraktischer Methoden vermittelt Christoph Gerl den Teilnehmenden Freude an Chormusik, emotionale Zugänge zu den Stücken, stilistisch sicheren Ausdruck und Lust an der Herausforderung. Er gibt Tipps zur Verbesserung von Groove und Timing innerhalb des Chores und stellt Warm-Ups und Übungen vor, um in die Musik einzutauchen und sie körperlich erfahr- und erlebbar zu machen. Notenkenntnisse sind von Vorteil, aber auch auditive Lerntypen werden bei der gemeinsamen Arbeit abgeholt. Aufnahme- und Abspielgeräte für mp3-Dateien können mitgebracht werden, um Erarbeitetes haltbar zu machen.
Das Kursrepertoire wird den Teilnehmenden nach Anmeldeschluss zur Verfügung gestellt und sollte je nach individuellen Möglichkeiten vorbereitet werden. Die Einschätzung der eigenen Stimmlage sollte bei der Anmeldung bitte angegeben werden.

Kursleiter:
Christoph Gerl

Zielgruppe/Teilnehmer:
Chorsängerinnen und Chorsänger, die Lust haben, ein Wochenende lang gemeinsam zu singen und neue Arrangements popularer Vokalmusik kennen zu lernen.

Zusatzinformationen:
Die Veranstaltung ist vom IQSH (Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein) aus fachlicher Sicht als Fortbildung anerkannt. Für die Anerkennung eines »dringenden dienstlichen Interesses« und einer Dienstbefreiung sind im Einzelfall die Schulämter bzw. die Schulleiterinnen und Schulleiter zuständig.

Termin:
28.04.2017 - 30.04.2017

Veranstaltungsort:
Nordkolleg Rendsburg
Am Gerhardshain 44
24768 Rendsburg

Veranstalter:
Nordkolleg Rendsburg

Kosten:
80 EUR (60 EUR ermäßigt) zzgl. Ü/V 96,50 EUR

Anmeldung:
Kursnr.: M07-2017
Nordkolleg Rendsburg
Am Gerhardshain 44, 24768 Rendsburg
Telefon: 04331-1438-0
Fax: 04331-1438-20
musik@nordkolleg.de

Anmeldeschluss: 07.04.2017

Webseite:
www.nordkolleg.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Dirigierpraxis & Probenmethodik im Blockflötenensemble & Blockflötenorchester
5. Berufsbegleitende Fortbildung

Beschreibung:
Dieses Seminar vermittelt umfassende Kenntnisse für die Probenarbeit und das Leiten und Anleiten von Ensembles/Orchestern. Die gemeinsame Probenarbeit im Teilnehmerkreis eröffnet die Möglichkeit, das erlernte Handwerkszeug unmittelbar in die (Unterrichts-)Praxis umzusetzen.
• Körper- und Dirigierübungen
• Methoden, Wege und Schritte der Erarbeitung
• Vorbereiten, Strukturieren, Organisieren
• Anleiten und Kommunizieren
• Wahrnehmen und Korrigieren
• beispielhafte Erarbeitung von Ensemble- und Orchesterliteratur

Kursleiter:
Daniela Schüler, Jörg Partzsch, Sigrid Reich (Leitung)

Zielgruppe/Teilnehmer:
BlockflötenpädagogInnen, die Interesse daran haben, professionelles und vor allem praxistaugliches Handwerkszeug für die Ensemble-/Orchesterarbeit zu erlernen und gemeinsam zu erproben.

Zusatzinformationen:
Vollpension aus eigener Küche (vier Mahlzeiten täglich, auf Wunsch auch vegetarische oder diätetische Kost). Einzel- oder Zweibettzimmer mit Dusche und WC.

Termin:
28.04.2017 - 01.05.2017

weitere Termine:
1. Akademiephase 28.4.-1.5.2017, 2. Akademiephase 30.9.-3.10.2017

Veranstaltungsort:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Hugo-Herrmann-Straße 22
78647 Trossingen

Veranstalter:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

Träger:
Bundesakademie Trossingen

Partner:
European Recorder Teachers Association - Sektion Deutschland

Kosten:
Teilnahmebeitrag 360,00 €; Vollpension im Zweibettzimmer pro Phase 108,00 €; Vollpension im Einzelzimmer pro Phase 138,00 €

Anmeldung:
Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen
Hugo-Herrmann-Straße 22, 78647 Trossingen
Telefon: 07425-9493-0
Fax: 07425-9493-21
sekretariat@bundesakademie-trossingen.de

Anmeldeschluss: 22.03.2017

Webseite:
www.bundesakademie-trossingen.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Auf musikalischen Spuren Martin Luthers - Workshopwochenende für Blockflöte

Beschreibung:
Das Workshopwochenende unternimmt eine musikalische Spurensuche im Umfeld Martin Luthers mit Werken von Johann Walter, Georg Rhau, Ludwig Senfl, Thomas Stoltzer und Josquin des Préz. Welche Musik hat Luther gekannt, welche Werke sind ihm gewidmet, welche Komponisten standen mit ihm in Verbindung? Wir arbeiten im Plenum und in kleineren Ensemblebesetzungen mit unterschiedlichen Musikformen an Instrumental- und Vokalmusik aus der Zeit Martin Luthers.
Eine Literaturliste wird den TeilnehmerInnen ab 28. März 2017 per E-Mail zugesandt.
Da die TeilnehmerInnenzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung zu diesem Seminar.

Kursleiter:
Frank Oberschelp

Zielgruppe/Teilnehmer:
BlockflötistInnen mit Ensemblespielerfahrung, die mittelschwere Werke erarbeiten wollen. Das Beherrschen mindestens zweier Typen in barocker Griffweise sowie oktavierendes Lesen auf f-Instrumenten wird vorausgesetzt. SpielerInnen des gesamten Quartetts werden bevorzugt aufgenommen. Groß- und Subbässe sind sehr willkommen.

Termin:
28.04.2017 - 30.04.2017

Veranstaltungsort:
LVHS Freckenhorst
48231 Warendorf

Veranstalter:
Internationaler Arbeitskreis für Musik e.V.

Partner:
LVHS Freckenhorst

Kosten:
130,- EUR (105,- EUR IAM-Mitglieder) Lehrbeitrag Erwachsene; 99,- EUR Unterkunft & Verpflegung (im EZ 115,- EUR)

Anmeldung:
Kursnr.: L 10
Mit dem Formular auf der Webseite.
Internationaler Arbeitskreis für Musik e.V.
Am Kloster 1a, 49565 Bramsche - Malgarten
Telefon: 05461.99 63 0
Fax: 05461.99 63 10
iamev@t-online.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.iam-ev.de/kursangebot.html


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Freiraum - Improvisation im Ensemble

Beschreibung:
Freies Assoziieren in gemeinsamer Improvisation meint sowohl die Offenheit im Umgang mit dem Erklingenden als auch das empathische Zusammenwirken von Menschen auf Augenhöhe: musikalisch-klangliches/gestalterisches und soziales Geschehen gehören untrennbar zusammen.

Im Vordergrund des Workshops steht die klingende Praxis: Ausgiebiges Improvisieren in wechselnden kleinen Ad-hoc-Gruppen ermöglicht Genauigkeit im Spiel. Die Reflexion darüber gewichtet die wesentlichen Themen der gemeinsamen Arbeit.

Im Spannungsfeld von Spielen und Reflektieren öffnet sich Raum zur Bewusstmachung der Vorgänge, die freies Improvisieren im Ensemble ausmachen. Sensibilität füreinander und Risikobereitschaft miteinander verändern sich und damit die Dynamik des Spielgeschehens.

Bei Bedarf wird mit Improvisationsmodellen experimentiert, die formale Strukturen, nicht aber das konkrete Spielmaterial vorgeben.

Der Workshop richtet sich an InstrumentalistInnen (einschließlich VokalistInnen), die über grundlegende Improvisationserfahrung verfügen und diese im Ensemble vertiefen möchten.

Kursleiter:
Wolfgang Schliemann

Zielgruppe/Teilnehmer:
Der Workshop richtet sich an InstrumentalistInnen (einschließlich VokalistInnen), die über grundlegende Improvisationserfahrung verfügen und diese im Ensemble vertiefen möchten.

Zusatzinformationen:
Anzahlung erforderlich

Termin:
28.04.2017 - 30.04.2017

weitere Termine:
Kurszeiten: Fr 19 – 22 h, Sa 11 – 19 h, So 11 – 16 h

Veranstaltungsort:
exploratorium berlin
Mehringdamm 55 (Sarotti-Höfe) 1.Hof, 3. OG
10961 Berlin-Kreuzberg

Veranstalter:
exploratorium berlin

Kosten:
120 € / 100 €

Anmeldung:
Wolfgang Schliemann
Telefon: 0611 959 0843
schliemannw@tele2.de

Anmeldeschluss: 14.04.2017

Webseite:
exploratorium-berlin.de/de/freir...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Irish in den Mai
Tanz- und Ensemble-Kurs

Beschreibung:
Hier wächst zusammen, was zusammen gehört: Irischer Tanz und Irische Musik. Tänzer/innen und Musiker/innen proben zunächst getrennt, um dann auch gemeinsame Einheiten zu gestalten. Ein besonderes Highlight wird sicherlich auch ein abendlich-kreativer Programmpunkt mit dem parallel stattfindenden Malkurs Bewegte Bilder sein. Die interdisziplinäre Arbeit eröffnet ungeahntes kreatives Potential…

Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Werkstattwunsch und Ihr Instrument/Ihre (musikalischen) Vorkenntnisse bzw. Ihr tänzerisches Level an. Die gleichzeitige Belegung beider Werkstätten ist nicht möglich. Die Angabe eines alternativen Workshops ermöglicht es Ihnen, auch dann einen Platz zu reservieren, wenn Ihre erste Wahl belegt ist oder aus irgendeinem Grund ausfallen muss.

Das sind unsere Workshops:

Irish Dancing - Tanzworkshop
Irish Folk Ensemble

Möglichkeit zur Anmeldung und weitere Informationen zum Kurs unter: https://www.burg-fuersteneck.de/kursprogramm/folk_bordunmusik/irish_in_den_mai_tanz_musik/17-33305/

Kursleiter:
Natalie Westerdale, Sabrina Palm, Ekhart Topp

Termin:
28.04.2017 - 01.05.2017

Veranstaltungsort:
Am Schlossgarten 3
36132 Eiterfeld

Veranstalter:
Burg Fürsteneck

Kosten:
330 - 380 € (inkl. Ü/VP) Die Kursgebühr gilt grundsätzlich für Doppelzimmerbelegung.

Anmeldung:
Telefon: 06672-9202-0
bildung@burg-fuersteneck.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.burg-fuersteneck.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Percussion: Einführung in die Welt der Rhythmen (Schnupperkurs)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Möchten Sie Percussion lernen? Rhythmen, Timing, Synchronisation, Beat, Off-Beat... - der Bereich des Rhythmus ist eine ganz eigene, weite Welt, die es in der Musik zu entdecken und zu erobern gilt. Dieser Kurs bietet eine intensive Einführung in die Welt der Rhythmen und der Rhythmusinstrumente. Ziel ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, Rhythmen sicher zu spielen und andere Instrumente mit Percussion und Trommeln zu begleiten.
Die Kursinhalte im Überblick:
* Rhythmus + Rhythmuserfahrung
* rhythmische Sicherheit
* Beat, Off-Beat, Doubletime-Offbeat - was sind eigentlich Synkopen?
* Spielweise von Congas, Bongos (Handtrommeln), Cajon, Klanghölzern, Rasseln, Glocken u. a. m.
* Rhythmische Grundprinzipien von: Latin, Bossa, Samba, Funk, Jazz u. a. m.
* Begleitrhythmen auf verschiedenen Percussioninstrumenten für unterschiedliche Stile (Afro, Latin, Pop, Jazz)
* rhythmische Elemente als Handwerkszeug zum Aufbau einer instrumentalen Improvisation ("Solo mit 3 Tönen")
Percussioninstrumente werden gestellt, dürfen aber natürlich ebenso wie andere Instrumente mitgebracht werden.
Voraussetzungen: Vor- oder Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Mindestteilnehmerzahl: 9


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
28.04.2017 - 01.05.2017

Veranstaltungsort:
26937 Seefeld

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Mundharmonika - Aufbaukurs
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Dieser Aufbaukurs richtet sich an alle, die mit dem Blues-Harp-Spiel angefangen und erste Grunderfahrungen mit dem Instrument gesammelt haben.
Kursinhalte sind:
* Bending ins Spiel einbinden
* Bluestonleitern
* Blues und Boogie
* Zusammenspiel und Sound
* Tongue Block / Spiel mit abgedeckten Kanälen
Eigene Instrumente (Blues Harp, Big River Harp, Marine Band oder ähnliche einfachtönige nach dem "Richter"-System gestimmte 10-Kanal Mundharmonikas) bitte in C-Dur mitbringen oder vor Ort erwerben.
Voraussetzungen: elementare Kenntnisse des Instrumentes. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Fähigkeit, leichte Melodien umsetzen zu können. Dieser Kurs wendet sich ausschließlich an Blues-Harp-Spieler. Kein Workshop für chromatische Mundharmonika.
Mindestteilnehmerzahl: 9


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
28.04.2017 - 01.05.2017

Veranstaltungsort:
26937 Seefeld

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Saxophon: Ensemble bis Orchester spezial - Kurs mit dem Vierfarben-Quartett (C + D)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Das Ensemble Vierfarben Saxophon gehört zu den spannendsten und vielseitigsten deutschen Saxophonquartetten, die man derzeit auf der Bühne erleben kann. Stefan Weilmünster (Sopran), Bastian Fiebig (Alto), Susanne Riedl (Tenor) und Jürgen Faas (Bariton) spielen seit über 10 Jahren in dieser Besetzung Stücke bekannter Komponisten von Klassik bis Jazz oder Pop und haben bereits zwei Alben aufgenommen. Zudem sind die Musiker als kompetente und engagierte Instrumentalpädagogen (nicht nur den Kursteilnehmern von Musica Viva) bekannt. Jetzt geben die vier Musiker gemeinsam einen Workshop und bringen geballtes Wissen in Sachen Ensemblespiel - von Klassik bis Jazz - ins Landhaus Arnoth.
Neben dem Erarbeiten gemeinsamer Stücke in unterschiedlichen Besetzungen kommt an diesem Wochenende auch die Vermittlung technischer Tipps und Tricks nicht zu kurz und zu guter Letzt finden sich alle zu einem 20köpfigen Saxophonorchester zusammen. Bei vier Dozenten, die parallel unterrichten, können individuelle Fragen geduldig beantwortet werden, doch im Mittelpunkt steht hier das gemeinsame Musizieren im Ensemble - Notenfest sollte man also sein, um sich diesen Spaß zu gönnen. Ein intensives Wochenende, an dem Sie von der Erfahrung eines etablierten Saxophonquartetts profitieren können!
Voraussetzung: C und D-Level. Max 20 TN.


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
28.04.2017 - 01.05.2017

Veranstaltungsort:
36145 Hofbieber

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Klavier plus X - begleiten und sich begleiten lassen
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Sie sind fortgeschrittene/r Pianist/in und möchten gerne Instrumentalisten oder Sänger begleiten? Sie sind Sänger/in oder Instrumentalist/in und möchten von einer professionellen Pianistin begleitet werden und ein intensives Coaching für die Zusammenarbeit mit Klavier erhalten? Sie sind bereits ein bestehendes Duo Klavier plus X?
Im Mittelpunkt des Kurses steht das Klavier als Begleit- und Komplementär-Instrument, wie es in vielen Konzerten, Proben oder Prüfungen gebraucht wird. Angesprochen sind sowohl einzelne Laienmusiker, die für ein intensives Probenwochenende eine professionelle Begleitung suchen, aber auch Pianisten, die Spaß am Begleiten haben und Anregungen und Tipps für das begleitende Spiel suchen. Last but not least können sich auch bestehende Duos zu unserem Intensiv-Coaching anmelden. 
Cordula Hacke wird die Kunst der Begleitung vermitteln, kammermusikalische Probenarbeit anleiten und Sie auch selbst am Klavier begleiten. Folgende Aspekte werden u.a. bearbeitet: Probentechnik, Ausgewogenheit zwischen den Instrumenten, Intonation, Klavierspezifische Fragen, Studium des Klavierparts bzw. der Partitur. Bitte geben Sie Ihr Repertoire bekannt! Stilrichtungen: von Barock bis Moderne.
Voraussetzungen: Einzelanmeldung Pianisten: deutlich fortgeschritten. Sänger/Instrumentalisten: elementare Kenntnisse. Bestehende Ensembles: alle Levels. Mindestteilnehmerzahl: 10


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
28.04.2017 - 01.05.2017

Veranstaltungsort:
37581 Bad Gandersheim

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Noten ade - Improvisation für alle Instrumente 2 (Level C + D)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Improvisieren - das ist eine musikalische Reise ins Blaue. Eine Reise, die Überraschungen birgt und unerwartete Entdeckungen am Wegesrand. Wenn wir die Noten - die "Landkarte" der Musiker - einmal beseite legen, entsteht ein freier Raum für Neues.
Improvisieren kann jeder lernen, der Spaß am Experimentieren hat und offen ist für das freie Spiel mit Klängen und Rhythmen. Genauso spielerisch wie wir im Alltag aus dem Stegreif mit Wörtern improvisieren und uns spontan Texte ausdenken, um unsere Gedanken auszudrücken können wir auch mit Tönen improvisieren. Die Freude an diesem freien Umgang mit Musik soll der Kurs vermitteln. Ein wenig Theorie ist auch dabei - aber nur soviel wie für die praktische Umsetzung benötigt wird. 
Sie werden im Kurs unterschiedliche Improvisationsmodelle kennenlernen: die auf Akkorden basierenden Modelle von Jazz/Pop und Weltmusik - aber auch freiere Spielformen. Wir werden zuhören, nachspielen, mit unterschiedlichem Tonmaterial und Rhythmen experimentieren, wobei je nach Bedarf zwischen Duo-, Kleingruppen und Großgruppen-Einheiten gewechselt wird. Natürlich werden wir auch mit Play-Alongs arbeiten - ein wichtiges Hilfsmittel beim Improvisieren.
Lassen Sie sich von der Spiellaune und dem didaktischem Geschick unserer Dozentin anstecken und machen Sie sich mit der Globetrotterin Claudia Tesorino gemeinsam auf die Reise! Abholservice inklusive - d.h. sie werden dort abgeholt wo sie sich im Moment musikalisch befinden.
Voraussetzungen:
Level C + D. Genauere Angaben zu unserem Levelsystem finden sie hier und bei den einzelnen Instrumentensparten. Zusätzlich zu den instrumentalen Kenntnissen erforderlich sind: Grundlegende Kenntnisse der Musiklehre (Was ist eine Tonleiter? Was sind Tonarten? Welche Intervalle gibt es? Was ist ein Dreiklang? Was unterscheidet einen Durakkord von einem Mollakkord?) Lesetipp: Wieland Ziegenrücker: ABC Musik - Allgemeine Musiklehre. Breitkopf und Härtel.


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
28.04.2017 - 01.05.2017

Veranstaltungsort:
37581 Bad Gandersheim

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Die Klezmer-Band (ab Level C)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Klezmer, die traditionelle Tanz und Festmusik der osteuropäischen Juden hat in den vergangenen 30 Jahren eine beispiellose Renaissance erfahren. Melodien und Rhythmen zwischen Ausgelassenheit und Melancholie, Überschäumendes und Besinnliches charakterisieren dieses höchst emotionale Genre.
In diesem Kurs werden die verschiedenen Tänze der Klezmermusik wie Hora, Bulgar, Freilekh und andere vorgestellt - und natürlich ausgiebig gemeinsam musiziert. Auch mit den charakteristischen Tonleitern, die diese Musik prägen, werden wir uns vertraut machen und die typischen Verzierungen, Seufzer und Schluchzer ohne die kein Klezmermusiker auskommt ausgiebig kennenlernen.
Da die Klezmermusik ursprünglich von Musiker zu Musiker weitergegeben wurde, werden wir auch versuchen, einige der Melodien nach Gehör zu lernen und damit auch ein Stück Freiheit beim Musizieren finden. Natürlich wird aber auch ausreichend Notenmaterial zur Verfügung gestellt. Der Kurs ist für interessierte Neulinge auf diesem Gebiet geeignet, aber auch schon mit den Anfängen der Klezmermusik Vertraute werden hier auf ihre Kosten kommen und ihre Kenntnisse vertiefen können.
Voraussetzungen: Spiellevel C auf den jeweiligen Instrumenten. Der Kurs wendet sich an folgende Instrumente: Klarinette, Querflöte, Akkordeon, Geige, Cello, Kontrabass, akustische Gitarre (Verstärker erforderlich).


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
28.04.2017 - 01.05.2017

Veranstaltungsort:
48565 Steinfurt

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Mit Poesie und Musik die Welt einfangen: Das Französische Chanson (Chorworkshop)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Das Französische Chanson ist fester Bestandteil der französischen Kultur -  ein soziales Bindeglied über Generationen und Epochen hinweg. Die sogenannte "nouvelle Pop" mit Namen wie Stromae, Camille oder ZAZ berufen sich immer noch stolz auf die Tradition von Georges Brassens, Edith Piaf, Charles Trenet und Jacques Brel. Aber auch jenseits der großen Ikonen bietet das Französische Chanson eine stilistisch breite Vielfalt an musikalischen Farben und Wortklängen von Musette bis Jazz und Pop bis hin zu mittelalterlichen Balladen und Chansons aus Filmen. 
Ein- und mehrstimmig und in einem gut durchmischten Potpourri erkunden wir Essenz und Aktualität des Französischen Chansons - im Kern dieser Kunst geht es immer um die gelungene Balance von Text und Musik. Oft verzichten wir dabei auch ganz auf Noten. Die Arrangements werden zum Teil vorgegeben, zum Teil enstehen sie in der gemeinsamen Arbeit. Unsere Dozentin Fabienne Carlier - gebürtige Belgierin mit französischen Sprachwurzeln - wird die Gruppe während der Gesangarbeit am Klavier und gelegentlich auch am diatonischen Akkordeon begleiten. 
Darüber hinaus werden wir im Kurs die Möglichkeiten der eigenen Stimme ausloten und erweitern und den Körper als Musikinstrument erfahren. Die überschaubare, maximal 12-köpfige Gruppe bietet hierfür den idealen Rahmen. Die Arbeit an den Chansons erfolgt in einem Wechsel von Chor und kleineren Gruppen. In Kleingruppen experimentieren wir mit der individuellen Farbe, Lage und Ausdruckspalette der Stimme. In voller Besetzung suchen wir - wie ein Koch - nach der stimmigen Gewürzmischung. 
Voraussetzungen: für Gesangsanfänger bis fortgeschrittene Sänger gleichermaßen geeignet; eine elementare Vertrautheit mit der französischen Sprache wird vorausgesetzt. 
Mindestteilnehmerzahl: 9, maximale Teilnehmerzahl: 12
Muttersprachler und Sprachlehrer sind in diesem Kurs natürlich auch herzlich willkommen!


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
28.04.2017 - 01.05.2017

Veranstaltungsort:
54483 Kleinich

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Klarinette - Ensemblespiel Grundstufe (Level B)
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Dieser Kurs richtet sich an alle "Ex-Schnupperer" und Spieler mit mindestens einem Jahr Spielpraxis. Auch Wiedereinsteiger, die nach längerer schöpferischer Pause wieder mit dem Klarinette spielen beginnen wollen, sind herzlich eingeladen. Schwerpunkt des Kurses wird das Ensemblespiel in verschieden großen Besetzungen sein. Außerdem geht es um Themen wie: Ansatz, Haltung, Atemtechnik, Tongebung, Staccato- und Legatospiel, Erweiterung des Tonumfanges, Dynamik, Intonation und Rhythmus.
Voraussetzungen B-Level: Grundkenntnisse auf der Klarinette, ein Jahr Spielpraxis, die tiefen Töne sprechen gut an und am Registerübergang ( a'- h'/ c '') wird schon gearbeitet. Notenkenntnisse.


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
28.04.2017 - 01.05.2017

Veranstaltungsort:
56651 Oberdürenbach

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Gesang: Improvisation - von Scat bis Circlesongs
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Der Kurs richtet sich an alle, die schon immer mal mit ihrer Stimme improvisieren wollten, sich aber bisher nicht getraut haben ­ aber auch an jene, die schon improvisieren und nun nach neuen Anregungen und Tipps für den freien Umgang mit der Stimme suchen. Zum einen umfasst Improvisation den "scat"-Gesang, wie er von den großen Sängern und Sängerinnen des Jazz bekannt ist: Ella Fitzgerald, Al Jarreau oder DeeDee Bridgewater. Aber auch in anderen Musikstilen ist Improvisation wichtig: was wäre denn ein Bluessänger, der immer nur "nach Noten" singt? Und was ist mit den eindrucksvollen Variationen der Soulsängerinnen? In diesem Kurs werden verschiedene Zugänge zur Improvisation vorgestellt und erprobt: von klanglich orientierten Soundcollagen bis zu groovigen Pattern-Improvisationen à la "Circlesongs" von Bobby McFerrin, von Call & Response-Übungen bis zur Improvisation über Harmoniefolgen, mit viel Spaß und immer mehr Mut.
Voraussetzungen Kurstyp I: Singerfahrung in Band, Chor und/oder Gesangsunterricht; die Bereitschaft, sich auf musikalisches Neuland zu begeben; auch Notenkenntnisse sind hilfreich, es wird aber kein perfektes Blattsingen erwartet. Dieser Kurs richtet sich an Einsteiger in die Improvisation.
Mindestteilnehmerzahl: 9


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
28.04.2017 - 01.05.2017

Veranstaltungsort:
82409 Wildsteig

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

musica viva musikferien: Lieder und Arien - Stimmbildung
Musikferien für Hobbymusiker

Beschreibung:
Kurs Donna Woodward:
Sie singen gerne und möchten an Ihrer Interpretation und Gesangstechnik feilen? In diesem Kurs haben Sie die Möglichkeit, sowohl mit der Gesangsdozentin wie auch mit der Pianistin ausführlich wie folgt zu arbeiten:
Donna Woodward: Stimmbildung auf dem jeweiligen Kenntnisstand der Teilnehmenden: Atem, Stütze, Ansatz, Resonanz, Artikulation und Klangfarbe. Erweiterung der stimmbildnerischen Arbeit durch die Korrepetition der Pianistinnen Cordula Hacke bzw. Sylvia Plyler: Erarbeiten und musikalisches Gestalten des Repertoires mit dem Klavier (Lied, Arie, Oratorium, Operettenlied oder Lieder der 20er Jahre); Intonation, Rhythmus, Textverständlichkeit, Interpretation, Hilfestellung beim Auswendiglernen. Jede/r Teilnehmer/in erhält pro Kurstag 2 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten - jeweils eine bei Donna Woodward und bei Cordula Hacke bzw. Sylvia Plyler.
Voraussetzungen: mehrjährige Singpraxis (solistisch oder im Chor, musikalische Grund- und Notenkenntnisse); für die Kurse sollen mindestens 3 Stücke aus dem o.g. Repertoire ausgewählt werden.
Mindestteilnehmerzahl: 7, maximale Teilnehmerzahl 9. Bitte beachten Sie: im Landhaus Arnoth stehen den Teilnehmern auch Übeklaviere zur Verfügung.
Achtung: geänderte Anfangszeiten: Bei den Wochenendkursen von Donna Woodward erfolgt die
* Anreise um 14:00 Uhr,
* Begrüßung: 14:30 Uhr,
* Unterrichtsbeginn: 15:00 Uhr.
* Abends am Anreisetag: kein Unterricht.

Kurs Ute von Genat:
Lieder und Arien - der Sologesang aus dem Bereich der klassischen Musik steht bei diesem Kurs im Mittelpunkt. Verschiedenste Ebenen werden hierbei angesprochen - vom rein stimmtechnischen Arbeiten am Stück bis hin zur szenischen Darstellung. Im Vordergrund steht zum einen die Entwicklung der persönlichen Stimme mit Hilfe von Technik, Körperarbeit, Stimmbildung und zum anderen die Hilfestellung beim Finden einer eigenen Interpretation und der Gewinnung von Sicherheit beim Auftreten. Ergänzend zum Einzelunterricht gibt es Gruppeneinheiten zu den grundlegenden Themen der Stimmpädagogik: Körperhaltung - Stimmsitz - Atemtechnik - Vokalausgleich - Volumen - Intonation - Artikulation. Frei von Leistungsdruck wird jeder dort abgeholt, wo er gerade steht und die technische Grundlagenarbeit je nach individuellen Bedürfnissen angeboten. Bei allem steht die Freude am Singen im Vordergrund.
Tagesablauf: Zunächst Stimmbildung in der Gruppe, anschließend individuelle Arbeit in Kleingruppen (eine Gruppe bei der Dozentin - eine Gruppe beim Korrepetitor) an den ausgewählten Stücken. Nachmittags: Singen in der ganzen Gruppe (Schwerpunkt: musikalische Interpretation). Abends: ganze Gruppe - bunter Abend - spontane "Konzerte" - Abschlusskonzert / im Vordergrund steht die Gewinnung von Sicherheit beim Auftreten.
Voraussetzungen: mehrjährige Singpraxis (solistisch oder im Chor), Notenkenntnisse. Für die Kurse sollen drei Stücke aus dem klassischen Gesangsrepertoire (Lied, Oper, Operette, Oratorium) vorbereitet sein. Mindestteilnehmerzahl: 7, maximale Teilnehmerzahl: 9! Bitte beachten Sie: im Landhaus Arnoth stehen den Teilnehmern auch Übeklaviere zur Verfügung.


Zielgruppe/Teilnehmer:
Laienmusiker

Termin:
28.04.2017 - 01.05.2017

Veranstaltungsort:
91522 Ansbach

Veranstalter:
musica viva Musikferien

Kosten:
siehe Webseite

Anmeldung:
musica viva Musikferien
Kirchenpfad 6, 65388 Schlangenbad
Telefon: 06129-502560
Fax: 06129-502561
info@musica-viva.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.musica-viva.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Live-Elektronik - Computermusik - Elektronische Musik - Neue Musik - Improvisation

Beschreibung:
In den Wochenendseminaren wollen wir uns umfassend mit Elektronischer Musik/Live-Elektronik auseinandersetzen. Live-Elektronik als Teilgebiet von Komposition, insbesondere der Bereiche Elektronische Musik/Computermusik, versteht sich hauptsächlich als praktische Disziplin. Ergänzt wird der Praxisbereich mit Erörterungen geschichtlicher und theoretischer Hintergründe sowie ausgewählte Werke elektronischer und live-elektronischer Musik internationaler Studios. Dieses dient nicht nur der Information über Möglichkeiten elektronischer Klanggestaltung, sondern es soll auch die Phantasie und Erfindungsgabe der Teilnehmer angeregt werden. In der praktischen Arbeit werden mit Instrument/Stimme und Synthesizern, Modulationsgeräten, Effektgeräten unterschiedlicher Art – analog und digital – Klangerweiterungen experimentell erprobt. Nach dieser Erprobungsphase, die immer ergänzt wird durch Hören, werden die Ergebnisse besprochen und Projekte – individuell oder im Team – entwickelt. Hierzu gehören u. a. das Auflisten der erarbeiteten Materialen, Gliederungsmöglichkeiten, Notationsmodalitäten und Aufführungsbedingungen.

Kursleiter:
Prof. Helmut W. Erdmann

Zielgruppe/Teilnehmer:
Schüler, Studenten, Interpreten, Interessierte

Termin:
28.04.2017 - 29.04.2017

weitere Termine:
14./28. Januar 03.–04. Februar 10.–11. Februar 28.–29. April 12.–13. Mai 19.–20. Mai 16.–17. Juni 30. Juni – 01. Juli 07.–08. Juli 29.–30. September 10.–11. November 01.–02. Dezember 15.–16. Dezember Zeitplaner: Freitag 16-20 Uhr, Samstag 12-20 Uhr

Veranstaltungsort:
EULEC [european live electronic centre] - Fortbildungszentrum für Neue Musik
Katzenstraße 1a
21335 Lüneburg

Veranstalter:
Fortbildungszentrum für Neue Musik Lüneburg

Träger:
Fortbildungszentrum für Neue Musik Lüneburg

Partner:
JMD-Niedersachsen

Kosten:
€ 70 (€ 40 Schüler/Studenten bis 26 Jahre) - JMD-, DTKV-, DKV-, ECPNM-Mitglied € 45 (€ 25)

Anmeldung:
EULEC [european live electronic centre] - Fortbildungszentrum für Neue Musik
Prof. Helmut W. Erdmann
Katzenstraße 1a, 21335 Lüneburg
Telefon: +49 (0) 177 - 8280512
helmut.w.erdmann@neue-musik-lueneburg.de

Anmeldeschluss: 26.04.2017

Webseite:
www.neue-musik-lueneburg.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Lauschen-Lehren-Lernen-Forschen
XXIX. Jahreskongress des BDG e.V.

Beschreibung:
Der alljährlich stattfindende Kongress ist in diesem Jahr in Freiburg zu Gast, mit tollen Kooperationen und Angeboten!


Zielgruppe/Teilnehmer:
Gesangspädagogen, Logopäden, Stimmtrainer, Stimmärzte, Interessierte

Termin:
28.04.2017 - 30.04.2017

Veranstaltungsort:
Schwarzwaldstrasse 141
79102 Freiburg

Veranstalter:
Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen e.V. (BDG)

Träger:
Bundesverband deutscher Gesangspädagogen (BDG e.V.)

Partner:
Hoschule für Musik Freiburg

Kosten:
100 €/erm. 50 €/Workshops 10 €

Anmeldung:
Bundesverband deutscher Gesangspädagogen (BDG e.V.)
Bettina Lecking
Nordstrasse 60, 44145 Dortmund
Telefon: 0231-8632157
bettina.lecking@bdg-online.org

Anmeldeschluss: 22.04.2017

Webseite:
www.bgd-online.org


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Fachtag: Musik – Sprache – Identität
Potenziale musikalisch-kultureller Bildung mit Blick auf den Zweitspracherwerb und Kulturelle Identität geflüchteter Jugendlicher: Konzepte – Forschung – Fortbildung

Beschreibung:
Die Integration der Menschen, die in großen Migrations- und Fluchtbewegungen nach Deutschland kommen, ist eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen seit der Wiedervereinigung. Entscheidende Erfolgsbedingungen für eine gelingende Eingliederung in die Aufnahmegesellschaft sind dabei ein schneller und konstruktiver Spracherwerb sowie ein positives Selbstkonzept/Motivation und der Aufbau einer neuen kultureller Identität.

Musikalisch-kulturelle Bildung kann dabei in besonderer Weise hilfreich sein – vor allem durch die Bewusstmachung und Übung von musikalischen Elementen der Sprache (wie z.B. Sprachrhythmus, Sprachmelodie, Intonation, Klangfarbe, Aussprache, Akzente, Pausen). Auch grammatische Themen können musikalisch vielfältig verdeutlicht und geübt werden und selbstverständlich kann in Liedern und gerappten Songs die Wortschatzarbeit hervorragend vertieft werden.

Der Fachtag mit den drei Säulen Konzepte – Forschung – Fortbildung gibt einen umfassenden Überblick über das Thema der musikbezogenen Sprachförderung. Dabei sollen die drei Bereiche für alle Besucher/innen durchlässig sein. Es sollen Informationen gegeben und Erkenntnisse gewonnen, es soll miteinander diskutiert, neue Fragen sollen formuliert werden – auch von der Praxis an die Wissenschaft. Lehrer*innen in der Spracharbeit, die keine musikalische Grundbildung haben, können einfache Möglichkeiten kennenlernen, mit Musik zu arbeiten. Für Musiklehrer*innen werden Workshops angeboten, wie mit heterogenen Klassen, in denen auch (geflüchtete) Jugendliche mit sehr wenig Deutschkenntnissen sind, sinnvoll, kreativ und vor allem: musikalisch gearbeitet werden kann.


Zusatzinformationen:
Kontakt: dorothee.barth@uni-osnabrueck.de Bei Fragen zur Anmeldung: fischarf@uni-osnabrueck.de oder gaby.grest@bmu-musik.de

Termin:
28.04.2017

Veranstaltungsort:
Neuer Graben 29
49074 Osnabrück

Veranstalter:
Universität Osnabrück

Kosten:
15 € inkl. Verpflegung (für Studierende und ReferendarInnen ist der Eintritt frei)

Anmeldung:
Online über ni.bmu-musik.de/fortbildungen.html

Anmeldeschluss: 15.04.2017

Webseite:
www.musik.uni-osnabrueck.de/vera...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Schleswig-Holstein Festival Chor

Beschreibung:
Auch für das SHMF 2017 sucht der Schleswig-Holstein Festival Chor wieder motivierte Sängerinnen und Sänger, die große Chorwerke unter professioneller Anleitung zur Aufführung bringen. Gemeinsam mit dem Schleswig-Holstein Festival Orchester unter Christoph Eschenbach wird der Festivalchor mit Ravels »Daphnis et Chloé« in der Elbphilharmonie in Hamburg zu erleben sein. Unter der Leitung seines Chordirektors Nicolas Fink werden die Sängerinnen und Sänger außerdem ein Programm mit Werken von u.a. Brahms und Boulanger in der Rendsburger Christkirche präsentieren. Dirigiert von Krzysztof Urbański setzen der Festivalchor und das NDR Elbphilharmonie Orchester mit Carl Orffs berühmter »Carmina Burana« beim Abschlusskonzert in der Kieler Sparkassen-Arena zudem den glanzvollen Schlusspunkt des SHMF 2017.

Das Schleswig-Holstein Musik Festival lädt alle Sängerinnen und Sänger herzlich ein, sich zu bewerben. Willkommen sind alle, die Spaß am Singen auf hohem Niveau haben und Chorerfahrung mitbringen. Der Chor wird sich an mehreren Wochenenden zu Chorproben treffen und schließlich drei Konzerte bestreiten. Die Probenarbeit übernimmt der Dirigent Nicolas Fink.

Kursleiter:
Nicolas Fink

Zielgruppe/Teilnehmer:
Für alle, die Freude am Singen haben und an professioneller Probenarbeit in toller Atmosphäre interessiert sind (Laien, jedes Alter, solide Chorerfahrung).

Zusatzinformationen:
Vorsingtermine: 24./25.2. Kiel, 26.2. Hannover,3.3. Lübeck, 4./5.3. Hamburg

Termin:
29.04.2017 - 27.08.2017

weitere Termine:
Proben: Ende April, Mitte Mai, Mitte Juni, Anfang Juli, Ende August, alle Proben- und Konzertttermine auf der Website.

Veranstaltungsort:
u.a. Neumünster, Elmshorn, Hamburg
23552 Lübeck

Veranstalter:
Schleswig-Holstein Musik Festival

Träger:
Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival

Kosten:
Keine Angabe

Anmeldung:
Schleswig-Holstein Musik Festival
Festivalchor, Frau Wiebke Schwarz
Palais Rantzau, Parade 1, 23552 Lübeck
Telefon: 0451 389 5721
Fax: 0451 389 5715
Festivalchor@shmf.de

Anmeldeschluss: 01.02.2017

Webseite:
www.shmf.de/chor


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Cubase Praxis
Praxisworkshop zum Thema Steinberg Cubase

Beschreibung:
Das Cubase Praxis-Seminar richtet sich an alle, die schon mit Cubase arbeiten, das Programm aber besser verstehen und beherrschen wollen.
Seminar-Schwerpunkt ist die Vermittlung der Bedienlogik und der praxisbezogene Einsatz der zahlreichen Funktionen von Cubase. Dabei dreht sich alles um die häufig gestellten Fragen: Wie nimmt man effektiv Audio- und MIDI-Signale auf, wie arbeitet man ohne Stolperfallen im Projektfenster und den Editoren. Wie werden virtuelle Klangerzeuger und Effekte optimal eingesetzt?

Selbstverständlich werden auch allgemeine Support-Fragen im Rahmen des Seminars beantwortet. Optimal für Umsteiger, Amateure oder alle, die sich intensiver mit Cubase auseinandersetzen wollen.
Natürlich führen wir unseren Cubase Praxis-Workshop mit der aktuellen Version Cubase Pro 9 durch und erklären die wichtigen neuen Funktionen im Detail!

Kursleiter:
Holger Steinbrink (autorisierter Steinberg-Trainer)

Zielgruppe/Teilnehmer:
Amateure, Interessierte

Termin:
29.04.2017 - 30.04.2017

Veranstaltungsort:
StudioSounds
Waaghausgasse 20
3011 Bern

Veranstalter:
audio-workshop.de

Träger:
StudioSounds

Kosten:
SFr 299,00

Anmeldung:
audio-workshop GbR
Neustrasse 9, 53498 Waldorf
Telefon: 02636 539 9721
Fax: 02636 539 9499
info@audio-workshop.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.audio-workshop.de/index.php/...


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Grundlagen der Schlagtechnik

Beschreibung:
Dieser Kurs richtet sich sowohl an aktive Chorleiterinnen und Chorleiter, die ihre Fähigkeiten vertiefen möchten, als auch an interessierte ChorsängerInnen, die einmal einen Einblick in die Chorleitungsarbeit bekommen möchten. Die Themen sind: Grundlagen des Dirigats erlernen oder vertiefen, Tipps zum sinnvollen Aufbau einer Probe, geeignete Literatur.

Kursleiter:
Chorreferentin Stefanie Hruschka-Kumpf

Zielgruppe/Teilnehmer:
ChorleiterInnen

Zusatzinformationen:
10 € für Sudierende und Mitglieder eines Kirchenchorverbandes

Termin:
29.04.2017

Veranstaltungsort:
Paul-Eber-Haus
Schulhof 1
97318 Kitzingen

Veranstalter:
Singen in der Kirche Verband Evangelischer Chöre in Bayern e.V.

Kosten:
€ 20 Seminargebühren

Anmeldung:
Singen in der Kirche-Verband evangelischer Chöre in Bayern e.V.
Weiltinger Str. 15, 90449 Nürnberg
Telefon: 0911/67229245
Fax: 0911/67229245
veranstaltungen@singen-in-der-kirche.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.singen-in-der-kirche.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Djembe Solo Workshop Intensivworkshop in Aschau/Chiemgau
Solo und Improvisation mit der Djembe

Beschreibung:
Die Glocke-Clave-Guideline als Schlüssel zum traditionellen und individuellen Solo mit der Djembe: Zwei verschiedene typische, westafrikanische Glockenfiguren, binär und ternär, werden aus verschiedenen Richtungen und Perspektiven erarbeitet und in ihrer Struktur und Funktion fürs Solo transparent gemacht.

Kursleiter:
Uschi Billmeier

Zielgruppe/Teilnehmer:
Fortgeschrittene

Termin:
29.04.2017 - 01.05.2017

Veranstaltungsort:
Djembe! SChule München
81927 München

Veranstalter:
Djembe! Schule München

Träger:
Djembe! SChule München

Kosten:
Keine Angabe

Anmeldung:
u.billmeier@t-online.de

Anmeldeschluss: Keine Angabe

Webseite:
www.djembeschule.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Musikalische Arbeit mit Flüchtlingen
Ideen für gemeinschaftsbildende Musikangebote für Kinder und Erwachsene

Beschreibung:
Die aktuellen gesellschaftlichen Veränderungen in Deutschland werden sich nicht zuletzt auch auf die Arbeit von Musikpädagogen auswirken. Die Wahrnehmung der derzeit zu uns flüchtenden Menschen, aber auch der Menschen mit Migrationshintergrund, die schon länger in Deutschland leben, ein grundlegendes Wissen über die Besonderheiten ihrer Kulturen und ihrer konkreten Situation ist die Voraussetzung, um pädagogisch nachhaltige Angebote an den Musikschulen anzubieten. Der Lernraum Musikschule wird für die Schüler eben nur dann zu einem gerne angenommenen Lebensraum, zu einem Stück Heimat, wenn neben individuellen Lernerfolgen bereichernde Erfahrungen gemeinsamen Lebens gemacht werden. Dies stellt unsere Berufsgruppe vor neue Herausforderungen und bietet zugleich viele Chancen, diese Menschen auf ihrem Weg der Integration zu unterstützen und zu begleiten. Wenn wir sie in ihrer Individualität als ganz normale Mitglieder unser vielfältigen Musikschulfamilie ansehen, kann auch ein voneinander Lernen gelingen - als Bereicherung für alle Beteiligten.

Inhalte:
• musikalische Angebote für Menschen mit Migrationshintergrund
• Kulturelle Besonderheiten der Zielgruppe
• Organisation und Finanzierung
• Ideen für gemeinschaftsbildende Angebote
• Musikpraxis mit Grundschulkindern
• Erfahrungsaustausch
• Vorstellung der VBSM-Broschüre zur Flüchtlingsarbeit

Kursleiter:
Michael Forster, Ahorntal • Gottfried Gienger, Plochingen • Brigitte Riskowski, Weilheim

Zielgruppe/Teilnehmer:
Schulleiter, die Projekte mit Flüchtlingen planen. Musikschullehrkräfte und Musiklehrkräfte, die mit Flüchtlingen und mit kulturübergreifenden und anderen heterogenen Gruppen arbeiten möchten.

Zusatzinformationen:
Bitte melden Sie sich online im Fortbildungskalender des VBSM an! Danke

Termin:
29.04.2017

Veranstaltungsort:
Sing- und Musikschule der Stadt Memmingen
Hallhof 5
87700 Memmingen

Veranstalter:
Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e. V.

Kosten:
55,00 Euro für Mitarbeiter an VBSM-Mitgliedsschulen 75,00 Euro für Gastteilnehmer

Anmeldung:
Kursnr.: 16-31
Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e. V.
Pöltnerstr. 25, 82362 Weilheim
Telefon: 0881 927 9541
Fax: 0881 8924
brigitte.riskowski@musikschulen-bayern.de

Anmeldeschluss: 07.04.2017

Webseite:
www.musikschulen-bayern.de


In MyMIZ gespeichert

Eintrag in MyMIZ speichern
 

Meisterkurs für Fagott mit Prof. Matthias Rácz

Beschreibung:
- Erarbeitung der Fagott Literatur 
- Erarbeitung von Probespielstellen und Mozart für Probespiele 
- Basisübungen auf dem Fagott


Kursleiter:
Prof. Matthias Rácz

Zielgruppe/Teilnehmer:
Studierende und Fortgeschrittene

Zusatzinformationen:
50,- € (passiv ein Tag) / 75,-€ (passiv zwei Tage)

Termin:
29.04.2017 - 30.04.2017

Veranstaltungsort:
Tutti Fagotti GmbH
Axel-Springer-Platz 2
20355 Hamburg

Veranstalter:
Tutti Fagotti GmbH

Kosten:
190,-€ (aktiv)

Anmeldung:
Telefon: +49 (40) 18 15 00 00
Fax: +49 (40) 18 15 00 01
info@tutti-fagotti.com

Anmeldeschluss: 21.04.2017

Webseite:
www.tutti-fagotti.com


1 bis 30 von 1400 Datensätzen

» Seite: [1] 2 3 4 ...47

 

Suche

Direktauswahl nach Bundesland

Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Bremen Sachsen-Anhalt Niedersachsen Berlin Brandenburg Sachsen Bayern Thüringen Hessen Baden-Württemberg Rheinland-Pfalz Saarland Nordrhein-Westfalen

alle Bundesländer

Suche innerhalb Kongresse/Kurse

Detaillierte Suchanfragen nach inhaltlichen Kriterien bzw. Kategorien sind über die Schlagwortsuche möglich.

 

Über die Veranstaltersuche finden Sie Kurse und Kongresse nach Veranstaltern geordnet.

 

Mit der Freien Suche können Sie nach beliebig vielen miteinander kombinierten Suchbegriffen recherchieren und die Treffer zusätzlich regional und zeitlich eingrenzen.

 




 

Weitere Informationen zu den Suchfunktionen finden Sie in der Hilfe.

MyMIZ

alle Einträge im Detail anzeigen

kein Eintrag vorhanden

cookie: Mappe löschen

» MyMIZ Daten speichern/laden